21magazin – Was ist Bitcoin für dich?

EINUNDZWANZIG-Magazin, Bitcoin

Blockzeit: 761’549 | Moskauzeit: 59:50 | Lesezeit: 0.2 Block

Proudly present you the «EINUNDZWANZIG-Magazin»! Nach beinahe fünf Monaten Vorarbeit hältst du gerade das erste BitcoinOnly-Magazin für den DACH-Raum in deinen Händen. Doch bevor wir dich in die vielseitigen Beiträge eintauchen lassen, möchte ich dir noch ein paar Gedanken mitgeben, weshalb Bitcoin und Papier nicht zwangsläufig im Widerspruch stehen.

Wie wir alle wissen, ist Papier geduldig und gerade aktuell wird auf Hochtouren gedruckt, was nicht einmal den Rohstoff wert ist, auf welchem die Informationen jeweils festgehalten werden, und es war bezeichnenderweise ein «Shitcoin»-Magazin, welches MarkusTurm dazu verleitete, dieses Projekt ins Leben zu rufen, welches seinesgleichen – zumindest im deutschsprachigen Raum – sucht. Denn wird in klassischen Medien schon einmal über Bitcoin berichtet, sind diese Beiträge im besten Fall schlecht recherchiert oder zumeist bewusst rufschädigend und manipulativ. Außerdem werden «Krypto» und Bitcoin munter in einem Topf zusammen gemischt und so kann in der Außenwahrnehmung nicht überraschend der Eindruck entstehen, dass Bitcoin keinen Wert für die Gesellschaft darstellt. Diesem oberflächlichen Eindruck wollen wir nun aber mit dem EINUNDZWANZIG-Magazin und seinen qualifizierten Beiträgen entgegenwirken.

Doch nun: «Don’t trust, verify!»

NetDiver

Wer sich das Magazin jetzt besorgen will, macht dies für die Schweiz beim Dezentralshop. Wenn du dir das Magazin gerne in Deutschland oder Österreich zustellen lassen willst, bestellst du am einfachsten direkt beim EINUNDZANZIG-Shop.

@BITpARTIKEL

Falls du die Alby-Erweiterung noch nicht in deinem Browser installiert hast, darfst du gerne mit einem Klick auf einen der nachfolgenden Button auch direkt ein paar deiner hart erarbeiteter Sats zu mir rüber schubsen:

tipWithAlby

Falls dir dieser Artikel gefallen hat kannst du mir dies auch durch teilen dieses Beitrages in deinen sozialen Kanälen und/oder durch einen «ThumbUp» in Form einer kleinen Satoshi-Spende über Alby kundtun.

Schreibe einen Kommentar

Captcha loading...